Browsing articles from "März, 2012"
Mrz 5, 2012
admin

Fortbildung der Übungswarte

Thema: Einführung in das Apportieren

Die Übungswarte der Ortsgruppe konnten sich auf der Fortbildungsveranstaltung der Landesgruppe von Joachim Möller und der Referenten Frau Bettina Balters über den Aufbau des Apportierens für den Hundesport fortbilden.

Fortbildung der Übungswarte

Fortbildung der Übungswarte

Thor von der Schlehhecke, genannt Sidney mit der Übungswartin Anke Schnaidt


Auf den Fotos zeigt Thor von der Schlehhecke, genannt Sidney mit der Übungswartin Anke Schnaidt Sequenzen aus dem Apportieren unter der Leitung von Bettina Balters.

Aufbau des Apportierend

Verhaltenskette wird von „hinten“ aufgebaut:

1. Das Halten des Bringholzes (Bringsels) im Fang bis das Kommando Aus erfolgt

2. Das Bringen des Bringholzels

3. Das Apportieren des Bringsels über eine Hürde

Bevor der Hund losgeschickt wird um das Bringsel zu holen, muß er erst lernen es zu halten. Ebenfalls muß er lernen, auf direktem Wege und schnell mit dem Bringsel zum Hundeführer zurückzukehren. Erst wenn der Hund das kann, wird er mit entsprechendem Kommando zum Bringsel gesendet.

Erlernen des Haltens

Fange damit an, daß du deinem Hund in gewohnter Umgebung (am besten im Haus) den Dummy in den Fang legst. Lass den Hund vor dir sitzen. Am besten sitzt du auf einem Stuhl vor ihm. Eine Hand unters Kinn, damit er das Dummy nicht auswirft. Die andere Hand streichelt sanft über den Kopf (falls dein Hund das mag) , dabei lobst du “Fein Los, Fein Apport oder Fein Bring” oder welches Kommando du auch immer zum Senden des Hundes verwenden möchtest. Dann gibst du das Kommando “Aus” und nimmst mit der freien Hand das Dummy aus dem Fang. Hat der Hund den Gegenstand abgegeben, bekommt er einen Futterbrocken und/oder das Bringsel zurück.

Die erste Hand bleibt die ganze Zeit unter dem Hundekinn als Stütze. Das übst du so lange, bis der Hund den Dummy von selber hält bis das Kommando zur Abgabe kommt.



Hund nimmt das Apportel auf:

Lege oder setze den Hund ab. Dann entferne dich vom Hund. Nach einigen Metern legst du das Bringsel ab und gehst weiter.

Dann rufst du den Hund mit dem von dir gewählten Kommando, z.B. Bring zu dir! Der Hund nimmt beim Zurücklaufen zu dir das Bringsel auf und kommt auf direktem Wege. Laß ihn Vorsitzen, sicherheitshalber am Anfang draußen nochmal die Hand unters Kinn, dann Abgabekommando und Freigabe des Hundes. Sicherheitshalber muß hier mit einer Schleppleine die saubere Ausführung korrigiert werden.



Kompletter Bewegungsablauf:

Der Hund sitzt neben dir ab. Du wirfst das Bringsel. Hierbei ist darauf zu achten, daß der Hund ruhig nebem dem HF sitzen bleibt. Ansonsten wird das Bringsel vom Hundeführer SELBER geholt. Erst wenn das Werfen des Gegenstandes funktioniert, ohne daß der Hund aufspringt, darf der Hund mit entsprechendem Kommando, z.B. Bring, gesendet werden.

Im dritten Schritt können nun, wenn das ruhige Sitzen des Hundes gewährleistet ist, die beiden anderen Phasen mit eingebaut werden. 


Apportieren über die Hürde
Im Vielseitigkeitssport wird noch ein weiterer Schritt, die Hürde mit eingebaut. Der Hund muß auch hier getrennt lernen über die Hürde zu springen. Dann werden Hürde und Apport zusammengefügt.

Kalender

März 2012
M D M D F S S
« Dez   Mrz »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Letzte Kommentare

    Impressum

    Deutscher Doggen Club (DDC) 1888 e.V
    Ortsgruppe Köln
    Grevenbroicherstr. 18
    50829 Köln
    info@ddc-og-koeln.de